Zum Museo Nacional de Bellas Artes

Auf dem Weg: prächtige Gebäudereste mit rauswachsender Natur.

Gegenüber sieht es auch ziemlich mürbe aus.

Das Museum der schönen Künste ist aufs Vortrefflichste restauriert. Hier das Glasdach der Halle, die sich über 4 Stockwerke erstreckt.

Gemäldekunst aus der ganzen Welt. Leider weiss ich bei diesem Bild nicht mehr, von wem und wann. Die Herrenmode von ca. 1500 jedenfalls lässt hoffen, dass es auch für heutige Männer mal wieder bunter wird.

Und weil ich sie so schön finde: Jünglingsmode von damals.

Interessantes Detail einer reich bestickten Weste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.