Mäuse

Tags verkriechen sie sich clever und ich denke, es sind keine mehr da. Aber heute morgen war der rote Maiskolben weiter angefressen und die Knäckebrotverpackung voller Nagespuren. Zwei Fallen aufgestellt.

Bis zum Nussbaum geschaufelt. Freier Blick auf den Garten.


Dieses Stück Land besser unberührt lassen, bis der Schnee weg ist.

Stundenlang auf der Leiter am Terassenvordach rumgeturnt und versucht, möglichst viel Schnee runterzuschieben. An die dicksten Haufen gar nicht rangekommen. Jürgen baute schliesslich Stützkonstruktion von unten.

Mir reicht es mit dem Winter.

2 Gedanken zu „Mäuse

  1. Von nix, kommt nix.
    Es besteht aber die Möglichkeit mit Helikoptern den Schnee von den Dächern pusten zulassen.
    Da bieten Firmen den EC 145 an, oder die BK 117-Serie. Kostet die Flugminute von 25.- EURO aufwärts. Nebenbei würde der Krach auf Wochen alle Mäuse vom Grundstück treiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.