Beinwell

Umgekippter Beinwell wegen Wind und Trockenheit, dünn und unschön. Wird abgeschnitten.

Beinwell kleinschneiden, in grossen Bottich voll mit letztem Regenwasser. Nach zwei heissen Tagen brodelt es und riecht auch schon etwas. Später bisschen ins Giesswasser für Pflanzenstärkung, besonders für die 44 Tomatenpflanzen.

Immer noch viel Kraut übrig. Trocknen, später so klein wie möglich stossen. Kann man sicher für allerlei gebrauchen, ich muss mich noch kundig machen.

Nachbar reicht riesige Dahlienknollen übern Zaun. Huch, wohin jetzt noch damit? Längere Gartenbegehung auf der Suche nach freien Plätzchen, schliesslich in der Wiese neue geschaffen.

Schöne Farbkombi.

Immer wieder faszinierend, den Ameisen zuzugucken. Zum Beispiel, wie schnell sie ihre Eier in Sicherheit bringen.

Ein Gedanke zu „Beinwell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.