Ausser Moos nix los

Ein trüber kalter Tag, wenigstens kein Regen mehr, die Natur verharrt weiterhin im Startloch. Heute ist mir auch trüb zumute, mehr Licht braucht der Mensch, kein Wunder, dass weiter nördlich lebende Völker dem Alkohol besonders zusprechen. Oder ist das nur ein Klischee?
Jedenfalls raffen wir uns zu einem kleinen Ausflug auf und biegen in Parstein auf den Weg Richtung Brodowin ab, der bald immer holpriger wird. Bewegung ist angesagt, linkerhand den bewaldeten Hügel hoch – da ist ja noch ein kleiner See.


Angenehmes Laufen hier oben auf dem Laub.


Ein paar Schritte abseits von einem verrammelten Holzhäuschen dieses herzige Nebengebäude.


Ausser Bäumen und dem See im Hintergrund seh ich an diesem kalten Tag nur jede Menge Moos.


Moos im Laub und Laub im Moos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.